50 Jahre Universität Bremen heißt auch 50 Jahre studentische Hochschulpolitik. Die Studierende machten die Uni zu einem Ort großer Debatten und Auseinandersetzung – weit über hochschulpolitische Fragestellungen hinaus! Mit diesem Projekt skizzieren wir ein halbes Jahrhundert studentischer Hochschulpolitik in Bremen. Gezeigt werden große Erfolge, schmerzliche Niederlagen und historische Ereignisse. Wir wollen einen Eindruck vermitteln was Studierende in dieser Zeit bewegt hat. Wir freuen uns euch mit unserer Arbeit diesen wichtigen Teil der Geschichte der Uni Bremen näher zubringen.

[ABGESAGT!] Podiumsdiskussion „50 Jahre Hochschulpolitik – und jetzt?“

Aufgrund der aktuellen pandemischen Lage haben wir uns leider dafür entscheiden müssen die Ausstellung & Podiumsdiskussion abzusagen. Wir planen die Veranstaltung im Frühjahr nachzuholen falls die pandemische Lage es bis dahin wieder erlaubt. Podiumsdiskussion mit: Bürgermeister Andreas Bovenschulte, Konrektorin der Universität Bremen Jutta Günther & Listensprecher von AStA für Alle (AfA) Jonas Elster am 1.12.2021...

Read more ...

Studentischer Protest in Stadt und Gesellschaft

Die Studierendenschaft der Uni Bremen ist schon immer eng mit der Stadtgesellschaft verwoben gewesen. Anders als andere Universitäten, die auf eine lange Tradition vorrangig als Lehranstalten zurückblicken und z.T. auch tradierte Methoden und Denkmuster voran trugen, wurde die Universität Bremen mit einem dediziert reformistischen Ansatz gegründet. Ihr erster Rektor war ein Jungsozialist und sie war...

Read more ...

Studierende kämpfen für ihre Uni!

Laut, Links, Rebellisch - Die Uni Bremen ist geprägt von ihren Studierende. Sie haben ihre Uni gestaltet, demonstriert und Antworten weit über den Uni-Kontext hinaus gegeben. Dieser Teil der Ausstellung zeigt, wie die Studierende sich in den letzten 50 Jahren für ihre Uni und den Campus einsetzten. Auf zur Reformuni Los geht es in den...

Read more ...

Die Qual der Wahl – die Wahlhistorie von AStA & Studierendenrat

Als die Universität Bremen im Oktober 1971 startete, waren gerade einmal 459 Studierende immatrikuliert. Die Reformuniversität und das progressive „Bremer Modell“ waren trotzdem bundesweit in der Presse und waren Vorbild für viele wichtige Säulen, die heute die Hochschullandschaft tragen. Aus studentischer Perspektive besonders wichtig: Eine weitreichende Mitbestimmung. Die Drittelparität, also die Besetzung aller Gremien zu...

Read more ...

Studieren muss man sich leisten können

Die Frage nach den Kosten für ein Studium (Semesterbeitrag) hat schon seit der Gründung der Uni Bremen vor 50 Jahren die Studierenden beschäftigt und politisiert. Zentrale Fragen, wer für die Kosten aufkommen soll, wurden seitdem immer wieder diskutiert und sind auch heute noch Thema von Auseinandersetzungen. Im Folgenden wollen wir an zentrale Auseinandersetzungen zu diesem...

Read more ...

Wir haben Danke zu sagen!

Unser Dank gilt dem Archiv der Uni Bremen und ihren Mitarbeiter:innen die uns mit Ihrem Wissen und Know-How wichtige Impulse für unsere Arbeit geliefert haben. Wir wollen uns besonders bei den Mitarbeiter:innen bedanken die uns die ausgestellten Materialien und Informationen aus den Archivbeständen bereitgestellt haben. 

Des Weiteren danken wir dem AStA der Uni für die Möglichkeit dessen Veröffentlichungen zu präsentieren. 

Zuletzt möchten wir uns bei der Universität Bremen für die Förderung unseres Projektes im Rahmen des Projektfonds "50 Jahre Universität Bremen" bedanken. Unser Dank gilt insbesondere den Mitarbeiter:innen, die uns bei der Organisation und Durchführung der Ausstellung unterstützt haben.